Das Wappen der Bruderschaft

Bild anklicken
Bild anklicken

Wappenbeschreibung

 

In Gold zwei ins Andreaskreuz gestellte Gewehre mit naturfarbenen Schäften, belegt mit einer von einem grünen Blätterkranz umgebenden gold-silbernen Schießscheibe, begleitet von drei - zwei zu eins gestellten - roten Rosen und silbernen Butzen und Kelchblättern. Auf dem Stechhelm mit Krone und blau-goldenen Helmdecken ein naturfarbenes gerades Achtzehnender-Hirschgeweih mit Stirnbein.

Zwischen den Stangen ein strahlendes silbernes Konturenkreuz.. Der Wappenschild ist aufgelegt auf eine naturfarbene grün gesäumte Ordensschärpe, an der ein Orden hängt und auf der rechts ein goldener Orden in Form einer Gürtelschließe aufgelegt ist.

Es handelt sich um ein  Vollwappen.

 

 

Wappenbegründung

 

Die Gewehre und die Schießscheibe weisen auf den Schießsport der Bruderschaft hin.

Der Kranz ist das Zeichen des Siegers.

Die drei Rosen versinnbildlichen die Ideale Glaube, Sitte, Heimat.

Blau und Silber sind die Farben der Stadt Arnsberg.

Die Krone weist auf die Königswürde und gleichzeitig auf die adlige Herkunft des hl. Hubertus hin.

Das Helmkleinod ist das Erkennungszeichen des hl. Hubertus, des Patrons der Schützen.

 

Arnsberg, im März 1987

Fritz Timmermann und Johannes Föster

 

Schutzpatron der Schützenbruderschaft

Hl. Hubertus

Dezember

10.                  

15:00              Nikolausfeier
im Schützenheim

18:00                  Filmabend

mit Filmen und Dias
von Anno dazumal

 

12.                       19:00 Uhr  
 
letzte Vorstandssitzung des Jahres 2017
im Schützenheim

Januar

06.01.2018

 

Jahreshauptversammlung  ab 16:00 Uhr im Schützenheim
anschl. gemütliches Beisammensein.

09.01.


19:00 Uhr  Vorstandssitzung
im Schützenheim